Mainframe im Terminal: CentOS 4.7 yum repositories

Wenn die Installation dann mal durch ist und wir die ersten Minuten mit dem System verbracht haben, möchten wir selbstredend per Package Manager neue Updates oder neue Software „einspielen“. Ich jedenfalls wollte gerade die Zshell installieren 🙂

Aber das 4.7er-Repository ist schon sehr alt – und wird nicht mehr so unterstĂĽtzt, wie das System es erwartet. Wir mĂĽssen ran.

Yum Repositories „aktualisieren“

In /etc/yum.repos.d finden wir die relevante Datei, die wir anpassen mĂĽssen.

CentOS-Base.repo

Dort sind Mirrorlisten hinterlegt, die wir nicht mehr brauchen. Die BaseURLs sind dafür auskommentiert, die kommentieren wir wieder ein und ändern sie nach dem Schema

http://vault.centos.org/4.7/[wie vorher]

Der GPG-Key liegt auch woanders – und zwar fĂĽr alle Repositories hier

http://vault.centos.org/RPM-GPG-KEY-centos4

Vorher sollten wir die alte Repo-Datei vielleicht sichern…

Yum Update

Danach läuft Yum auch ohne Probleme und updated die Pakete:

yummie update
yummie update

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.